RG65 Modelbootbau

 

Am 4. Adventssonntag, trafen sich fünf Jugendliche Vereinsmitglieder bei Weihnachtsgebäck in den Räumen der Segelschule am Wakenitzufer, die uns Harald Drögsler wieder zur Verfügung stellte.

Danke dafür.

 

Sie komplettierten vier 65 cm lange Segelboote, die ferngesteuert werden. Angeleitet wurden sie von Andrea, Birgit, Andre und Michael mit Unterstützung weiterer erwachsener Mitglieder. Da sich die Angelegenheit als recht anspruchsvoll erwies, wird der Zusammenbau am 30. Dezember fortgesetzt.

 

Die „Schiffchen“ sind Teil eines neuen Konzepts der Jugendarbeit im SCH, das auf der Jahreshauptversammlung vorgestellt werden wird.

 

Es sieht neben der klassischen Ausbildung in verschiedenen Jollenklassen und Theorieunterricht eben auch das ferngesteuerte Segeln vor, mit dem sowohl neue Kinder für das Segeln motiviert werden können als auch unser Vereinskinder, die schon im Winter die gelernten Wettsegelbestimmungen anzuwenden lernen. Keinesfalls soll das RC-Segeln das Segeln in „großen“ Booten verdrängen oder ersetzen.

 

Jeder, der weiß, wie technikaffin Kinder und Jugendliche heute sind, wird die Chancen dieses Konzepts erkennen. Einen Versuch ist es allemal wert.

 

Zumal dem Club keine Kosten entstanden sind, denn die kleinen Bötchen wurden ausschließlich von Mitgliedern gespendet und haben so die Club- bzw. Jugendkasse mit keinem Cent belastet.

 

Wir dürfen gespannt sein, wann der erste Probeschlag startet.

 

Thomas Jönck

 

 

mehr Fotos in Jugendgalerie